Copyright © 2013 - Martina Melcher Impressum
Rechteck martinamelcher2.png martinamelcher2.png martinamelcher_beschreibung.png
Wie sieht ein Meeting mit mir aus? Ich sehe mein Wirken im Zuhören und Herauskristallisieren der Ressourcen meines Gegenübers. Diese können dann bewusst eingesetzt werden, um klarer zu sehen und die individuell gesetzten Ziele leichter und mit Freude zu erreichen. Der Klient kommt mit einem Thema, das entweder klar definiert ist (z.B. als Triathlet ruhiger an den Start oder als Manager mehr Fokus in Stresssitationen) oder offen (beispielsweise an einem Wettkampf oder an einer Speech optimal performen). Bei einem Erstgespräch wird der 'Ist-Zustand' sowie der gewünschte Endzustand evaluiert. Je nach dem werden schon erste Ziele definiert, wichtiger jedoch ist eine Standortbestimmung. Es werden zu Beginn die Rahmenbedingungen (Frequenz der Treffen, Umfang, Kosten) besprochen. Dies kann auch schon vorher bei einem Telefonat geschehen. Selbstverständlich, aber trotzdem wichtig zu erwähnen: Ich unterstehe der Schweigepflicht. Nach dem Gespräch gebe ich mögliche Tools (Verhaltensweisen, Strategien, Techniken) mit, spezfisch auf die Themen des Klienten zugeschnitten. Dieser 'testet' diese im Anschluss im Alltagsgeschehen und evaluiert, die für ihn beste. Es geht darum, die individuell Passende für sich zu finden. Wie jede andere Disziplin muss auch eine Verhaltens- und Denkänderung regelmässig geübt werden. Der Erfolg wird anhand der gesetzten und klar definierten Zielen gemessen. Mehr zum Thema der möglichen Tools hier.
Fotovelob.jpg
Man kann einen Menschen nichts lehren, man kann ihm nur helfen, es in sich selber zu entdecken. Galileo Galilei
allegrainfotoolsvitakontaktinspirationrespect